Auf nach Worpswede!

Die Ausstellung „Heide, Moor und Birken — Otto Modersohn und die Worpsweder“ war im Sommer 2019 ein Besuchermagnet. Daran anknüpfend bieten wir unseren Mitgliedern im Mai 2020 eine Wochenend-Exkursion an.

Eine Wochenend-Exkursion ganz im Zeichen der Worpsweder Maler bieten wir unseren Mitgliedern vom 15. bis 17. Mai 2020. Am ersten Tag, einem Freitag, besuchen wir in Bremen das Paula-Modersohn-Becker-Museum. Die ersten Eindrücke können dann am Abend bei einem gemütlichen gemeinsamen Essen im Restaurant Beck’s in’n Snoor ausgetauscht werden.

Den Samstag widmen wir uns dann ganz dem Künstlerdorf Worpswede und seinen verschiedenen Künstlerhäusern und Museen. Der Abend in Bremen steht zur freien Verfügung — unser Hotel liegt direkt in der Bremer Innenstadt, so dass sich hier kaum jemand langweilen wird.

Am Sonntag fahren wir dann nach Fischerhude, wohin sich Otto Modersohn nach dem Tod seiner Frau zurückzog. Auf dem Weg dorthin machen wir aber noch Station bei einem Stück Wissenschaftsgeschichte, das wohl hier kaum jemand vermuten würde: In Lilienthal lassen wir uns den originalgetreuen Nachbau des Teleskops erklären, mit dem Johann Hieronymus Schroeter Ende des 18. Jahrhunderts den Himmel erkundete. Damals stand hier eine der führenden Sternwarten weltweit.

Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte unserem Faltblatt zur Exkursion. Verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldeformular bis zum 10. Februar 2020. Die Reise wird für Mitglieder des Museumsvereins Eckernförde e. V. angeboten. Sollten Sie noch kein Mitglied sein und Interesse an der Reise haben, sprechen Sie uns bitte an!